Deutschlandturnier 2017

Get Adobe Flash player

Wichtig!

Ein Start ist nur mit sauberen Hallenschuhen möglich!
Kegler ohne sauberes Schuhwerk können auch noch kurzfristig vom Start ausgeschlossen werden!

ACHTUNG! Durch verschiedene Abmeldungen muss der Zeitplan immer wieder geändert werden. Bitte haltet euch über die Internetseite auf dem Laufenden, wann ihr genau startet, damit keine Wartezeiten entstehen.

 

Turnierbestimmungen Kegeln

Die Turnierbestimmungen richten sich nach der Bahnart des Ausrichters, in Augsburg wird auf Classicbahnen gespielt.

Spielberechtigung:
Eine Mannschaft besteht ausschließlich aus Beschäftigten des gemeldeten Verbandes.

Spielordnung:

  1. Allgemeine Spielregeln:
    Alle Wettbewerbe werden kombiniert durchgeführt. Gespielt wird über 120 Schub. Je Bahn werden 30 Schub gespielt. Auf jeder Bahn 15 Schub in die Vollen und 15 Schub Abräumen.
    Die 30 Schub je Bahn sind in jeweils max. zwölf Minuten zu absolvieren. Probe-Einschübe jedes Keglers (außer bei Auswechslungen) mit Beginn auf der ersten Bahn: Anzahl 5. Es liegen auf jeder Bahn sowohl Vollkugel als auch Lochkugel bereit.
  2. Zähl- und Schreibweise:
    Das Ergebnis eines Spielers errechnet sich aus dem Aufaddieren der gefallenen Kegel auf den vier Bahnen.

  3. Spielweise:
    a. Spiel in die Vollen: 
        Alle getroffenen Kegel werden geschrieben und gewertet.
    b. Abräumspiel:
        Alle getroffenen Kegel werden geschrieben und gewertet. Die nicht getroffenen Kegel werden wieder aufgestellt. Erst nachdem alle Kegel getroffen wurden, werden die neun Kegel wieder neu aufgestellt.

  4. Mannschaft:
    Eine Mannschaft besteht aus 4 Spielern. Die Ergebnisse aller vier Spieler werden gewertet. Die Einstellung eines Auswechselspielers ist gestattet. Er spielt sofort auf das Ergebnis des ausgewechselten Spielers weiter.

  5. Einzelwertung:
    Alle Ergebnisse der Mannschaftsspieler werden auch für die Einzelwertung gewertet. Es sind auch Einzelstarts möglich: 3 Einzelstarter je Verband und je Geschlecht.

  6. Im Übrigen gelten die Regeln des DKB.

 

Alle Teilnehmer am Deutschlandturnier erkennen mit ihrer Meldung die Turnierbestimmungen an.